WARTUNG

Wie auch Kraftfahrzeuge müssen PV-Anlagen regelmäßig gewartet werden.

Wartung von PV-Anlagen

Photovoltaikanlagen sind unterschiedlichsten, teils extremen Einflüssen ausgesetzt:

  • mechanische Belastungen durch Schneelasten, Hagelschlag, etc.
  • thermische Belastungen aufgrund von Temperaturschwankungen im Jahreslauf
  • Verschmutzungen mit Staub, Vogelkot, etc.
  • Wildtierangriffe wie etwa Marderverbiss

Wie auch Kraftfahrzeuge müssen die PV-Anlagen regelmäßig überprüft werden, um Schäden frühzeitig zu erkennen und Ertragseinbußen vorzubeugen.

Mit den Jahren vermehrt aufgetretene Schäden an PV-Anlagen haben den Gesetzgeber wie auch die Versicherungswirtschaft dazu veranlasst, zu reagieren. Die VDE-Vorschrift 0105-100 wurde im Oktober 2015 neu geregelt:

„Der ordnungsgemäße Zustand elektrotechnischer Anlagen muss bei der Erstinbetriebnahme und durch regelmäßig wiederkehrende Prüfungen nachgewiesen werden.“

Daneben heißt es im Energiewirtschaftsgesetz: „Energieanlagen sind so zu errichten und zu betreiben, dass die technische Sicherheit gewährleistet ist.“

Mittlerweile haben auch die Versicherer ihre Richtlinien und Bestimmungen verschärft und verweigern im Schadensfall oft die Erstattung der Kosten, wenn ein Nachweis über entsprechende Prüfungen nicht vorgelegt werden kann.

Wir empfehlen daher eine regelmäßige Kontrolle Ihrer PV-Anlage.

Unsere Wartungsleistungen umfassen neben der Durchführung der vorgeschriebenen Messungen (Isolation, Kurzschlussstrom, Leerlaufspannung, Erdung) auch die Überprüfung des Modulfeldes und der Wechselrichter, die Kontrolle sämtlicher Schraub-, Steck- und Klemmverbindungen sowie die Erstellung eines Messprotokolles, eines Prüfberichtes und die Berechnung der Ertragswerte.

Preise für eine Wartung auf Anfrage.